Der Kreditkartenvergleich macht Unterschiede deutlich

manwalk  / pixelio.de

manwalk / pixelio.de

Die Kreditkarte ist für viele Kartenbesitzer nicht mehr wegzudenken. Sie ermöglicht es, fast überall und immer einkaufen zu können ohne das Bargeld mitgeführt werden muss. Wie bei vielen anderen Finanzprodukten gibt es aber auch bei der Kreditkarte große Unterschiede im Preis-Leistungsverhältnis. Portale, wie www.kreditkarte-tm.de machen dies deutlich. Natürlich dürfen bei einem Vergleich nur gleiche Kartenmodelle miteinander verglichen werden, um fair zu bleiben.

Welche Karten sich für wen eignen

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine Kreditkarte anzuschaffen, hat es nicht leicht, sich den Überblick über die verschiedenen Arten der Kreditkarte zu verschaffen. Sie haben alle so ihre Vorzüge, aber nicht jede Karte ist für jede Person gleichermaßen geeignet. Vor der Entscheidung sollte deshalb das eigene Nutzungsverhalten im Umgang mit der Karte analysiert und erst dann die Wahl für ein Modell getroffen werden. Zwar gibt es eigentlich nur eine richtige Kreditkarte, die alle Voraussetzungen für diese Bezeichnung erfüllt. Denn zu einer echten Kreditkarte gehört die Gewährung eines Kredites mit einem bestimmten Zahlungsziel. Jedoch werden andere Karten inzwischen auch als Kreditkarte bezeichnet.

Die echte Kreditkarte

Bei der klassischen Kreditkarte wird eine hervorragende Bonität vorausgesetzt. Sie ist entscheidend dafür, wie hoch der Kreditrahmen bei Antragstellung angesetzt werden kann. Die Rückzahlung kann je nach Anbieter und Vereinbarung als Einmalzahlung oder in monatlichen Raten erfolgen. Die beiden gängigsten Karten bei uns sind Visa und Mastercard.

Chargekarten

Die Chargekarte funktioniert ähnlich der echten Kreditkarte. Allerdings muss hier der verwendete Kreditrahmen auf ein Mal zurückgezahlt werden. Der Karteninhaber bekommt dazu eine Rechnung des gesamten ausgegebenen Betrages und hat je nach Bank bis zu 30 Tage Zeit diese zu begleichen. Geschieht dies nicht, müssen zusätzlich sehr hohe Gebühren bezahlt werden. Aber auch hier gibt es Kartenanbieter, die es ihren Kunden ermöglichen ihren Kreditrahmen in Raten auszugleichen. Eine der bekanntesten Chargekarten ist die American Express.

Prepaidkarten
Die Prepaid Kreditkarte ist für Menschen, die kein allzu großes Einkommen haben oder sich nicht verschulden möchten. Diese Karten müssen nämlich erst mit einem Guthaben aufgeladen werden, bevor sie zur Zahlung eingesetzt werden können. Es gibt sehr viele Prepaidkartenanbieter. Selbst größere Handelsketten geben inzwischen ihre eigenen Prepaidkarten aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen