Category Archives: Allgemein

Was ist eigentlich die Schufa?

Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) sammelt Finanzdaten von Bürgern und stellt diesen Daten Geschäftsleuten zur Verfügung. Da sind nicht nur Datenüber Zahlungsausfälle, sondern die Schufa registriert auch die Eröffnung eines Kontos oder die Aufnahme eines Kredites. In ihrer Datenbank befinden sich 66,2 Millionen Menschen und insgesamt fast 480 Millionen Daten. Die Daten werden nach 3 Jahren wieder aus dem Register der Schufa gelöscht. Wenn ein Konto aufgelöst wird, dann werden die Daten unmittelbar nach der Auflösung des Kontos aus der Datenbank entfernt.

Interessenten, die genau über ihre Daten bei der Schufa Bescheid wissen wollen, können eine Selbstauskunft bei der Schufa beantragen. Nach §34 BDSG ist das einmal im Jahr kostenlos möglich. Diese Datenübersicht enthält alle Daten, die bei der Schufa gespeichert sind, außerdem erfährt der Interessent, von welcher Quelle die Daten stammen und auch, welche Daten an wen weitergeleitet wurden. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, eine Schufa-Bonitätsauskunft zu erhalten. Diese kostet 18,50 € und beinhaltet zwei Dokumente. Einmal ein kürzeres Schriftstück für Geschäftspartner, das nur die wichtigsten Daten enthält und dann noch ein sehr viel längere Auskunft, die alle Daten beinhaltet, die bei der Schufa gespeichert sind.

Besonders bei der Aufnahme eines Kredites wird immer nach der Schufa gefragt. Mit seiner Unterschrift stimmt der Kreditnehmer der Herausgabe seiner Daten zu. Die Frage nach der Kreditwürdigkeit untersucht auch ein interessanter Artikel, der hier nachzulesen ist. Nach der Schufa wird auch bei Handy- oder Internetverträgen gefragt und bei der Wohnungssuche ist es von Vorteil, die Schufa-Bonitätsauskunft mit sich zu führen.

Die beste Rechtsschutzversicherung finden

Selbst wer nicht besonders streitsüchtig ist, kann plötzlich unverschuldet in einen Rechtsstreit verwickelt werden und wenn er nicht eine gute Rechtsschutzversicherung hat, ist er manchmal zu leicht bereit, fünfe gerade sein zu lassen und den Fall nicht mehr weiter zu verfolgen. Ein klassischer Fall ist der Verkehrsunfall. Bei Sachschäden ist die Schuldfrage meist bald geklärt und die Versicherungen zahlen auch. Bei Personenschaden sträuben sich die Versicherungen gerne und da ist es gut, wenn eine gute Rechtsschutzversicherung zur Hand ist, die sich um den Fall kümmert.

Bei Rechtsschutzversicherungen ist die Bandbreite zwischen Leistungen und Versicherungsprämien oft sehr hoch und der Interessent muss schon genau hinsehen, wenn er die passende Versicherung finden will. Wer sich für den Testsieger in der Rechtsschutzversicherung interessiert, der kann sich bei Instituten wie Finanztest ein wenig umsehen. Hier findet er eine Liste von den besten Rechtsschutzversicherungen. Mancher Interessent ist dann nur zu gerne geneigt, einfach die beste zu nehmen. Trotzdem sollte sich der Interessent die Versicherung ein wenig genauer betrachten, ob sie wirklich seinen Bedürfnissen entgegenkommt.

Auf vielen Seiten heißt es, hier finden Sie die beste Rechtsschutzversicherung und wenn man den Aussagen von Finanztest oder Wirtschaftswoche glauben darf, dann stimmt das sogar. Wer aber wirklich die beste Rechtsschutzversicherung haben will, der muss zusätzlich noch einen Versicherungsvergleich vornehmen. Sehr viele Angaben sind dabei nicht erforderlich und der Versicherungsvergleich kann sofort durchgeführt werden. Nachdem die beste Versicherung ermittelt wurde, kann diese sofort über das Internet abgeschlossen werden. Das dauert nur ein paar Minuten und ist sicher und komfortabel. Beim Abschluss einer Versicherung ist es gut, wenn diese nur für ein Jahr abgeschlossen wird, so kann der Versicherungsnehmer nächste Jahr wieder eine neue Versicherung abschließen. Er benötigt dafür wiederum nur ein paar Minuten Zeit. Die Preise der Versicherung können sich von einem Jahr zum anderen ganz erheblich ändern und eine Versicherung, die vor einem Jahr die günstigste war ist plötzlich einer von den teuersten. Wer sich die Versicherung über einen Versicherungsmakler im Internet sucht, braucht nicht einmal den Anbieter zu wechseln Er kann einfach ein Jahr später wieder auf die Seite gehen und dort einen neuen Versicherungsvergleich anfordern.

Wer die Wahl hat – Kreditkarten im Vergleich

 	manwalk  / pixelio.de

manwalk / pixelio.de

Der Markt an Kreditkarten ist unübersichtlich und für den Verbraucher nicht immer einfach zu überblicken. Nicht jeder Kunde hat die selben Anforderungen an eine solche Karte. Geschäftsleute, Studenten, Vielflieger oder Onlineshopper sind bei Ihren Wünschen an Ihre Kreditkarte sehr verschieden.

Daher sollten Sie sich im ersten Schritt fragen: „Für was brauche ich diese Kreditkarte?“

  • Ist es für den Auslandsaufenthalt als Reserve?
  • Für den täglichen Gebrauch?
  • Für Internetzahlungen?
  • Als Hauptzahlungsmittel auf Reisen?

Continue Reading

Factoring als Mittel für schnelle Liquidität: Die Kosten im Überblick

 

Markus Hein  / pixelio.de

Markus Hein / pixelio.de

Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen greifen auf die Arbeit von Factorern zurück, die – sollte es sich um besonders prekäre Liquiditätsengpasse handeln – teilweise nur mit den zeitnah ausgezahlten Geldbeträgen ihren Geschäftsbetrieb erst aufrechterhalten können. Natürlich arbeiten auch Factoring-Anbieter wie dieser hier nicht umsonst, sodass beim Factoring Kosten anfallen. Diese werden bei jedem einzelnen Geschäft individuell berechnet – es gibt also keine Festpreise, die als fixe Kosten genannt werden könnten.

Factoringgebühr als Grundlage

Die Kosten setzen sich aus mehreren Einzelposten zusammen. Der wichtigste Posten ist die Factoringgebühr. Sie errechnet sich aus dem Brutto-Jahresumsatz und wird prozentual bestimmt. Je höher der Jahresumsatz ist, desto niedriger kann die Gebühr ausfallen: je nach Umsatz kann sie zwischen etwa 0,1 und rund 3 Prozent liegen. Auch die Anzahl an Rechnungen und Kunden hat Einfluss auf diesen Teil der Factoring-Kosten, ebenso wie die Laufzeiten der Forderungen. Die Art des abgeschlossenen Vertrags beeinflusst die Factoring-Kosten ebenfalls: beansprucht man den kompletten Service, ist das kostenintensiver als beispielsweise Inhouse-Factoring.

Factoring-Kosten: Weitere Posten

Einen weiteren Teil machen die Vorfinanzierungszinsen aus. Sie werden in dem Zeitraum zwischen der Übernahme der Forderungen und der Bezahlung durch den Kunden fällig und können unterschiedlich hoch zwischen 0,5 und 5 Prozent liegen. Die Höhe hängt auch hier wieder von der Unternehmensgröße und von der Art des Vertrags ab.
Die Zinsen werden auf den Tag genau abgerechnet, nicht etwa pro angefangenem Monat. Hierbei gilt: Je besser die Bonität des Unternehmens ist, desto kleiner kann der Zinssatz ausfallen. Dadurch können die Factoring-Kosten insgesamt etwas schrumpfen.
Ein weiterer Kostenpunkt beim Factoring ist die Delkredere-Prüfung. Der Factorer überprüft den Kunden auf seine Zahlungsfähigkeit. Pro Kunde bzw. Debitor sowie Jahr muss hier mit etwa zehn bis 60 Euro gerechnet werden. Trotz dieser Factoring-Kosten hat sich das Verfahren schon in vielen Branchen bewährt: Weil das Unternehmen dem Factorer nur relativ geringe Prozentsätze zahlt, überwiegen die vielen Vorteile. Und die Factorer erzielen ihre Gewinne aufgrund der Quantität ihrer Aufträge.

 

Die optimale Hilfe im Agenturalltag

Die Arbeit in einer Agentur ist von unterschiedlichen Tätigkeiten für die jeweiligen Kunden geprägt. Nur allzu leicht verlieren dabei die Mitarbeiter die Übersicht, vor allem bei mehreren Auftraggebern und Projekten. Die Agentursoftware KMBpro ist dabei eine sehr große Hilfe. Sie hat einige Eigenschaften, die vor allen Dingen Werbeagenturen und Internetagenturen als sehr nützlich empfinden werden.

Internetagenturen können mit dieser Software ihre Domains- und Serverträge speichern, die Gebühren automatisch einziehen und ihre Passwortdatenbank verwalten. Verträge können einfach und bequem verwaltet werden, so werden frühere und aktuelle Domains ohne Probleme gespeichert. Werbeagenturen werden es begrüßen, das in dem Programm eine automatische Zeiterfassung integriert ist. So vergisst der Mitarbeiter der Agentur keine Tätigkeit mehr und die Rechnung für diese Aufgabe ist innerhalb von 30 Sekunden geschrieben. Außerdem gibt es ein Frühwarnsystem, so dass keine wichtigen Deadlines mehr verpasst werden. Mit dieser Software behalten Inhaber einer Agentur den Überblick denn ein Knopfdruck genügt und es erscheint eine graphische Aufbereitung aller Zahlungsaus- und Eingänge. Mindestens genauso wichtig ist die Funktion, dass die Zahlungsmoral der Kunden ermittelt werden kann und der Unternehmer dann sehr genau weiß, mit welchen Zahlungen er demnächst zu rechnen hat und welcher der Kunden sich öfters bitten lässt.

Die Software kann zunächst in einer Demoversion ausprobiert werden. Danach kann sich der Kunde, je nach seien Wünsche, für eines von drei Paketen entscheiden, nämlich zwischen Rco, Small Business und Enterprise. Diese drei Pakete unterscheiden sich etwas in ihrer Funktionalität. So kann sich jeder Unternehmer das Paket aussuchen, das genau zu seinen Wünschen passt. Übrigens gibt es davon auch ein Mobile Version.

Ein Handy trotz negativer Schufa bekommen

Einen negativen Eintrag bei der Schufa zu bekommen ist nicht schwer. Wer nur einmal mit seiner Kreditrate ein wenig in Rückstand ist oder eine Rechnung nicht bezahlt hat, wird dort sofort vermerkt und wenn er sich ein Handy zulegen möchte, dann kann es zu Problemen kommen. Viele wissen nicht, dass sie beim Abschluss eines Handyvertrages gleichzeitig auch eine Unterschrift leisten, mit der dem Anbieter das Recht eingeräumt wird, die Bonität des Kunden aufgrund seiner Schufaeinträge zu prüfen. Sollte dort ein negativer Eintrag vorhanden sein, dann wird der Handyvertrag abgelehnt und die mobile Welt scheint dem Kunden verschlossen.

Es gibt aber trotzdem noch Möglichkeiten, um an einen Handyvertrag zu kommen. Die Seite handyvertrag-schufa.org listet viele Tipps auf, wie der Interessent trotzdem noch an einen Handyvertrag kommen kann. Auf der Seite steht hier zum Beispiel, wie es möglich ist, einen negativen Schufaeintrag zu löschen. Diese Einträge müssen nämlich nach einer bestimmten Zeit wieder entfernt werden. Wird das Unterlassen oder besteht der Eintrag zu Unrecht, dann kann sich der Kunde dagegen zu wehr setzen. Wenn der Eintrag gelöscht ist, dann steht dem Handyvertrag auch nichts mehr im Wege.

Auf der Seite gibt es natürlich noch andere Tipps und Hinweise, so dass wirklich jeder mit einem Handy telefonieren kann. Eine andere Möglichkeit besteht darin, das Handy auf Kredit zu kaufen. Natürlich wird da auch wieder bei der Schufa nachgefragt, aber nicht bei ausländischen Banken, denn diese benötigen keine Schufaauskunft. Es muss auch nicht unbedingt ein Vertrag sein. Keinerlei Schwierigkeiten mit der Schufa gibt es, wenn das Handy als Prepaidhandy benützt wird. Der Kunde kauft sich also ein bestimmtes Guthaben und telefoniert damit. Wenn das Guthaben verbraucht ist, muss er das Guthaben wieder aufladen. Bei den Prepaidtarifen gibt es allerdings sehr große Unterschiede und deshalb lohnt es sich, hier ein wenig zu recherchieren, um wirklich ein günstiges Angebot zu bekommen. Auch darüber gibt es auf der Seite handyvertrag-schufa.org viele nützliche Anregungen.

Die interne Zusammenarbeit in einem Betrieb wird immer wichtiger

Die Firma Robert Half International (RHI) wurde 1948 gegründet. RHI ist das größte Personaldienstleistungsunternehmen, das sich auf Fach- und Führungskräfte spezialisiert hat. Im Jahre 2012 machte die Firma einen Umsatz von 4,11 Mrd. US-Dollar. Die Firma zeichnet sich durch Ehrlichkeit, Integrität und Professionalität aus.

RHI untersuchte in einer großangelegten Studie durch die Befragung von 1000 Leitern der Finanzabteilung, welche Erfahrungen sie bei der Durchführung von Business Partnering in ihrem Unternehmen gemacht haben. Business Partnering heißt, dass die Finanzabteilung eng mit den anderen Abteilungen der Firma zusammenarbeitet und sie zu unterstützen. Darüber hinaus wurde auch untersucht, welche Herausforderungen sich die Finanzabteilungen dabei stellen müssen. Die Studie wurde vom Marktforschungsunternehmen Longitude Research in Auftrag von Robert Hall durchgeführt. Als Ergebnis kann festgehalten werden, dass 81 % der Unternehmen planen, die Zusammenarbeit der Finanzabteilung mit den anderen Bereichen der Firma zu intensivieren. 19 % gaben an, dass diese Funktion noch nicht reibungslos greift.

Viele Finanzfachleute haben große Probleme mit ihrer Kommunikationskompetenz. So stellt die Rekrutierung geeigneter Fachleute die Firma immer wieder vor ein großes Problem. Nicht nur intern ist es schwierig, geeignetes Personal zu finden, auch die externe Suche ist nicht immer erfolgreich. Für die Einführung von Business Partnerin hat sich ein Fünf-Schritte-Plan bewährt. Zunächst sollten die Ziele definiert werden. Wichtig ist dann im zweiten Schritt, dass die Fähigkeiten der Mitarbeiter in einem Leistungs-Audit genau analysiert werden. Die Systeme und Prozesse müssen überprüft werden und auch Überganslösungen dürfen nicht vergessen werden. Ganz besonders wichtig ist es, die richtigen Talente herauszufinden. Nur mit den richtigen Leuten am richtigen Ort kann Business Partnerin funktionieren. Unternehmer, die noch nicht über geeignetes Personal verfügen, finden unter roberthalf.de die passenden Lösungen.

Die gamigo Mittelstandsanleihe

Anleger, die ihr Geld gewinnbringend anlegen wollen, haben demnächst eine neue Möglichkeit. Der Publisher und Vermarkter von Onlinespielen Gamigo will eine Mittelstandsanleihe, mit der das weitere Wachstum der Firma finanziert werden soll, herausbringen. Die Zeichnungsfrist für diese Anleihe hat am 5. Juni begonnen und soll voraussichtlich am 18. Juni 2013 enden. Sollte eine sehr starke Nachfrage nach den Papieren herrschen, ist es auch durchaus denkbar, dass die Zeichnungsfrist schon früher abgebrochen wird. Die Anleihe hat einen Zinskupon von 8,5 %. Der Zins wird vierteljährlich ausgezahlt und deshalb ist der effektive Zinssatz sogar noch ein wenig höher. Die Zahlung von Zinsen beginnt schon am 1. Juli 2013.


Quelle: http://www.gamigo-anleihe.de/finanzberichte-gamigo-anleihe.html

Die Firma Gamigo wurde schon im Jahre 2000 gegründet und hat 80 Mitarbeiter, die in Hamburg und in San Francisco tätig sind. Die Aufgabe der Mitarbeiter besteht darin, sich um diese Spiele zu kümmern. Sie betreuen die Community, überwachen die Technik und bieten einen Support an. Auf den Seiten von Gamigo gibt es ungefähr 10 Millionen registrierte Spieler. Gamigo gehörte bis zum Herbst 2012 zur Verlagsgruppe um Axel Springer. Jetzt gehört sie Samarion SE. Die Firma Gamigo ist gut für den zukünftigen Markt gerüstet. In Zukunft werden noch weitere Spielecenter und Publisher dazugekauft.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Forex Trading Devisenhandel

Viele Menschen stellen sich die Frage ob es wirklich möglich ist im Forex Markt Geld zu verdienen. In Foren, Produkt-Verkaufsseiten und auch Broker Webseiten schreiben nur die Vorteile die der Markt bietet. Dies ist reines Marketing der Unternehmen um die psychologischen Reize des Menschen nach  schnellem Reichtum anzusprechen Um herauszufinden ob es möglich ist kontinuierlich Kapital aufzubauen muss die Fehler der Anleger analysieren und mit den Eigenschaften der Erfolgreichen Händler vergleichen.   Hier einige Fehler:

Suche nach dem System „ Heiligen Gral“

  Menschen suchen nach dem perfekten System das in der Regel nie verliert und man immer auf der Gewinnerseite ist. Weiterhin glaubt man  hat man erstmal das System entdeckt das den perfekten Einstieg und Ausstieg anzeigt ist es ein Kinderspiel dies umzusetzen. Die Realität sieht aber so aus das diese Leute ihr Leben lang danach suchen werden und ihre Energie für die Suche verschwenden als sich auf das wesentliche im Trading zu konzentrieren.

Keine Verluste machen

Einige Anleger verschieben ihre Stop-Loss Marke wenn die Kurse ins Minus laufen weil sie es nicht verkraften Verluste hinzunehmen. Schlimmer hingegen  ist ohne SL zu arbeiten. Es wird als Schande oder schlimm angesehen wenn man Verluste macht. Die Profis wissen hingegen aber das es ein Nummernspiel ist und Verluste entstehen werden und auch zum Trading dazugehören. Nur die Verluste werden so niedrig wie möglich gehalten und die Gewinne laufen gelassen um somit ein hohes CRV ( Chancen Risiko Verhältnis) zu erreichen.  Dem Satz „ schnell Geld Verdienen im Internet „ steht der Satz „ schnell Geld verlieren „ gegenüber.  Laut Medienberichten verlieren ca 90 % der Anleger ihr Kapital in den ersten 3 Monaten. Was wir immer wieder feststellen ist das sehr viele unerfahrene Trader die Thematik „Traden“ als sehr leicht einstufen weil man nur das richtige Handels-System benötigt. Aber in Wirklichkeit  ist der Mensch das wichtigste Puzzle Stein. Also der Trader selbst. Die Strategie trägt nur ca 20 % des Erfolgs bei. Weitere 30 % zählen zu Risiko -Trade Management  und der wichtigste Faktor die Psychologie des Traders mit 50 %.   Man beschäftigt sich zu sehr mit diesen 20 % und wundert sich warum kein dauerhafter Erfolg da ist.

Trade nie ohne Vorteil

Ein Trader muss immer wissen wo sein Vorteil im Markt liegt. Geduld haben und warten bis die Kurse an wichtige Levels laufen.

Disziplin

Disziplin ist ein wichtiger Faktor im Trading. Man kann nur sich selbst und das Risiko kontrollieren. Im Streit zwischen Gefühle und Verstand wird die Emotion gewinnen. Ob im Gewinn oder Verlust der Markt sendet dir immer Signale reagiere darauf. Entscheidungen müssen einfach und schnell stattfinden.

Leidenschaft:

Spaß und Leidenschaft ist ein weiterer wichtiger Aspekt im Trading. Im laufe der Zeit stellt sich der Trader vielen Herausforderungen. Ohne Spaß und Leidenschaft wird man früher oder später aufgeben.

Eigenen Weg finden

Finde deinen eigenen Weg im Markt. Lasse dich nicht beeinflussen von anderen Tradern, Medien, Analysten, Berichten oder Nachrichten. Finde deine Ausrichtung ob Daytrading, Swingtrading oder Positionstrading. Mit jedem dieser Wege kann man erfolgreich werden.

Das Schlüsselwort für den Erfolg an der Börse lautet Lernen So wie ein Ingenieur oder ein Facharbeiter die Theorie und die Praxis erstmal erlernen muss denkt man beim Trading das man diesen Bildungsweg nicht benötigt. Nur über  das Lernen und sich mit dem Thema beschäftigen kommt die Erfahrung. Es dauert eben eine gewisse Zeit bis man diesen Lernprozess durchlaufen hat. Die Märkte werden getrieben von den besten Investmentbanken & Händler der Welt und unerfahrene Trader sind dann nur kleine Fische und werden von den großen Fischen gefressen.   Es ist auch so wie mit dem Hütchenspieler auf der Strasse .Der Spieler weiß zu jedem Zeitpunkt wo genau sich die Kugel befindet.. Nur der Passant denkt er ist schlauer als der Hütchenspieler. Am Ende des Spiels wird er aber feststellen das er sein Geld verloren hat.     Es gibt auch noch ein sehr schönes Zitat von Benjamin Franklin (amerikanischer Politiker und Wissenschaftler)    „ Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen „       Um auf die Fragestellung zurück zu kommen ob es möglich ist mit Forex Geld zu verdienen so lautet die Antwort JA aber nur für diese Menschen die es als Beruf oder zweites Standbein ansehen und lernbereit sind für den Forex Markt .

Geldquellen für Unternehmer

In einem gut funktionierenden Unternehmen herrscht immer ein reger Strom an Geld. Ein Teil des Kapitals wird dazu benötigt, um neue Geschäftstätigkeiten anzustoßen und das Geld kommt dann vom Kunden in Form von beglichenen Rechnungen zurück. Wenn dieser Geldstrom ins Stocken gerät, weil einige Kunden gar nicht oder nur sehr zögerlich zahlen, dann geraten oft kleinere und mittelständige Unternehmer in Schwierigkeiten. In einem solchen Fall hilft Factoring weiter. Darunter verstehen Wirtschaftsfachleute die Abtretung von Außenständen an eine Firma, die dann ihrerseits die Forderungen an den Kunden des Unternehmers richtet. Für den Unternehmer bedeutet das, dass er sofort das Geld bekommt und nicht erst warten muss, bis der Schuldner seinen Forderungen nachkommt.

Diese Form der Finanzierung ist sehr beliebt und wird auch sehr häufig angewendet. Auf der Seite finanzierung.com werden noch eine Reihe von anderer Möglichkeiten vorgestellt. Eine sehr einfache Möglichkeit ist der Kontokorrentkredit. Unternehmer müssen dabei nicht umständlich lange Formulare ausfüllen, sondern es wird einfach das Konto um einen bestimmten Betrag überzogen. In welchem Rahmen die Überziehung möglich ist, kann mit der Bank individuell vereinbart werden. Der Unternehmer hat dabei den Vorteil, dass der Kredit sich ohne größere Probleme den Bedürfnissen des Unternehmers anpasst.

Unternehmer fällt es manchmal schwer, einen geeigneten Kredit von der Bank zu bekommen, denn für diese zählen in erster Linie Sicherheitsaspekte. Eine andere Möglichkeit der Finanzierung ist die Warenvorfinanzierung. Diese funktioniert ganz einfach: Der Unternehmer sucht sich einen Zwischenhändler, mit dem er einen größeren Zahlungszeitpunkt ausmacht. Dieser Zwischenhändler finanziert nun die Ware. Der Unternehmer behält alle Möglichkeiten in seiner Hand, denn er verhandelt mit seinem Händler über den besten Preis. Über die Seite finanzierung.com kann der Unternehmer einen Kontakt mit seinem Zwischenhändler herstellen. Es sind nur ein paar einfache Schritte notwendig und die Finanzierung eines Kaufs ist für den Unternehmer kein Problem mehr. Unternehmer, die noch weiteren Informationen suchen, sollten einen Blick auf die Seite finanzierung.com werfen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen