Tag Archives: Girokonto

Empfehlung: Homebanking-Software „Moneyplex“

Homebanking ist mittlerweile bei den meisten Deutschen angekommen. Allerdings dürften die meisten ihre Überweisungen und Kontostände über die Webseiten der jeweiligen Banken abrufen, was mühsam und wenig komfortabel ist. Abhilft schafft hier eine Homebanking-Software mit HBCI-Schnittstelle wie z.B. Moneyplex.


Screenshot: matrica.de

Der erste Vorteil ist die Tatsache, dass alle Umsätze und Überweisungen unbegrenzt gespeichert werden. Die Banken halten diese für die Kunden über die Webseite in der Regel nur 3-6 Monate vor. Zudem kann in Moneyplex bequem nach einer Transaktion gesucht werden, was bei den Online-Interfaces auch nicht geht. Ebenso faszinierend sind die zahlreichen Statistik- und Grafikoptionen. So kann man sich z.B. aufbereiten wieviel mann in welchem Monat aus und eingenommen hat. Dies kann dann noch verfeinert werden, z.B. nur für Tank- oder Lebensmittelkosten, wie man in der nachfolgenden Grafik sehen kann:


Screenshot: matrica.de

Fazit:
Wer es nicht selbst probiert hat, wird es nicht glauben, wie stark eine gute Homebanking Software den Finanzalltag erleichtern kann. Es können übrigens nicht nur Girokonten, sondern auch Tages- und Festgeldkonten der meisten Banken verwaltet werden. Vorraussetzung ist bloß eine HBCI-Schnittstelle.

Nur bei der Netbank: Zinsen auf Girokonto

Es ist kein Geheimnis, dass es sinnvoll ist, sein Erspartes aufs Tagesgeldkonto zu packen oder gar als Festgeld anzulegen. Doch als „schnellen Notgroschen“ lassen die wenigstens ihr Girokonto deshalb völlig leer – dies wäre sicher nicht empfehlenswert. Doch Guthaben auf Girokonten werden normalerweise nicht verzinst und so gehen Jahr für Jahr wertvolle Einnahmen verloren. Es gibt jedoch eine Bank, die hier eine Ausnahme macht: Die Netbank! Sie bietet aktuell 0,5% Zinsen aufs Girokonto.

Besonders hervorzuheben sind:

  • kostenlose Kontoführung, kein Mindestgeldeingang nötig
  • kostenlos weltweit Bargeld
  • 0,50% Guthabenzins p.a. variabel
  • kostenlose MasterCard
  • nur 8,25% Dispositionszins p.a. variabel

Zudem  gibt es für Neukunden eine 70€ Gutschrift, so fern ein paar Bedingungen erfüllt werden (z.B. Gehaltseingang).  Was denken Sie? Wir finden, die Netbank wäre einen Versuch wert.

Homepage:
www.netbank.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen