Der Hausbau und seine Kosten

 	chocolat01  / pixelio.de

chocolat01 / pixelio.de

Der Bau eines Hauses ist mit vielen Hürden verbunden und sollte vorher gut durchdacht sein. Zunächst muss ein passendes Grundstück gefunden werden, auf dem später das Eigenheim stehen soll. Das Grundstück sollte natürlich in guter Lage sein und auch der Kaufpreis muss bezahlbar sein. Denn der Hausbau wird später noch viel Geld verschlingen. Die meisten Häuslebauer haben schon vor dem Bau eine Vorstellung davon, wie groß die eigenen vier Wände werden sollen und wie die Raumaufteilung in etwas sein soll. Doch bei der Bauweise sind sich viele nicht sicher. Sie ist entscheidend dafür, wie viel das Haus insgesamt kosten wird. Da die wenigsten Menschen die benötigten Barmittel besitzen, kann der Traum vom eigenen Haus in den meisten Fällen nur mit einem Kredit realisiert werden. Doch wie hoch sollte so ein Kredit eigentlich sein?

Die Höhe des Kredits berechnen

Wie viel Geld für den Bau des Hauses verfügbar sein müssen, sollte genau berechnet werden. Was der Neubau selbst kostet, kann von einem Architekten berechnet werden. Jedoch sollten die zukünftigen Bauherren bedenken, dass fast immer zusätzliche Baukosten für unvorhergesehene Änderungen eingeplant werden müssen. Das können beispielsweise Kosten für den Innenausbau sein, wenn nicht wie geplant, die normalen, sondern viel hochwertigere und somit teurere Materialien verbaut werden. Zudem fallen immer Grundstückserwerbsnebenkosten an. Da wären zum Beispiel die Rechnung des Architekten, Notargebühren und die Grundstückserwerbssteuer. Selbst wenn Eigenkapital vorhanden ist, sollten alle diese Kosten zusammengerechnet und dann entschieden werden, wie viel davon aus eigener Tasche und wie viel durch einen Kredit finanziert wird. Steht die Kredithöhe fest, kann in einem Kreditrechner für den Hausbau die monatliche Tilgungsrate berechnet werden. Diese sollte natürlich ins eigene Budget passen und somit immer bezahlbar sein.

Zinssatz entscheidet über endgültigen Hauspreis

Bevor eine Finanzierung in die Wege geleitet wird, sollten die Konditionen der verschiedenen Anbieter miteinander verglichen werden. Dies ist ebenfalls im Kreditrechner möglich. Wie teuer das Eigenheim am Ende wirklich wird, ist entscheidend von dem Zinssatz und der Zinsbindung. Schon minimale prozentuale Unterschiede des Zinses können die Gesamtsumme beeinflussen. Ebenso ist die Zinsbindungsdauer ein Faktor, der in die Entscheidung einfließen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen