Höhere Gewinne im Forexmarkt mit Metatrader 4

Wer sein Geld heute noch zur Bank bringt, bekommt so gut wie keine Zinsen mehr. Eine veränderte Zinspolitik verlangt nach anderen Anlageformen. Immer mehr Menschen steigen in den Handel mit Währungen, Rohstoffe oder Aktien ein. Besonders lukrativ ist der Forexhandel. Dabei handelt es sich um Währungspaare. Der Handel läuft über den Computer ab. Innerhalb von Minuten kann der Interessierte viel Geld verlieren. Es versteht sich von selbst, dass der Forexhandel mit einem etwas höherem Risiko behaftet ist. Um das zu minimieren, sollte der Kunde das Risiko auf verschiedene Währungen verteilen. Hilfreich ist außerdem eine gute Handelsplattform mit umfangreichen Analysemethoden.

Eine sehr gute Plattform ist Metatrader 4. Diese gibt es zum Download oder als Onlineversion. Wer lieber die Plattform auf dem eigenen Rechner benutzt, beginnt mit einem metatrader 4 download. Metatrader 4 gehört zu den am weitest verbreiteten Plattformen beim Forex bzw. CFD-Handel. Der Trader ist schon seit zehn Jahren auf dem Markt und ungefähr hunderttausend Nutzer. Dadurch ist die Plattform sehr benutzerfreundlich und sicher, da sie von vielen Anwendern getestet wurde. Die Plattform beinhaltet 50 Tool, Oszillatoren und Indikatoren. Der Kunde hat vollkommen freie Hand, wie er diese Tools einsetzt.

Der Metatrader beweist seine wahre Stärke, wenn der Anwender mit mehreren Objekten Handel betreibt. In einem solchen Fall ist immer die Gefahr, den Überblick zu verlieren. Beim Metatrader können verschieden grafische Objekte benutzt werden. Dabei kann das Tool weit mehr, als nur Linie zur Kennzeichnung von Widerstands- und Unterstützungslinien. Ein weiteres Kennzeichen sind die verschiedenen Ordertypen. Viele vergleichbare Anwendungen kennen nur die Marktausführungsorder. Bei Metatrader 4 gibt es unter anderem „Buy Limit“, „Sell Limit“ oder „Buy Stop“.

Der Metatrader 4 ist sehr anwenderfreundlich. Vor allem Neulingen auf dem Gebiet des Forexhandels arbeiten sich schnell in das Programm ein. Dabei kann der User auch Elemente benutzen, die direkt nichts mit seinem Handel zu tun haben. Wenn er möchte, hat er die Möglichkeit, sich verschiedene Tradingmagazine herunterzuladen. Neben dem manuellen Trading ist auch automatisches Trading möglich. Dieses geschieht mit Hilfe sogenannter Expert Advisors. Diese ermöglichen es dem Kunden, dass er verschieden Handelsstrategien ausprobiert.

Die Installation des Programms ist denkbar einfach. Zunächst lädt sich der Kunde aus dem Internet die Installationsdatei herunter. Diese kann mit einem Doppelklick starten. Die Installation läuft dann wie bei allen Windowsprogrammen ab. Nach der Installation müssen noch die Zugangsdaten der Tradingplattform eingegeben werden. Nun kann der Kunde einen Live- oder Demoaccount errichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen